CERACELL® ORTHO: siliziumdotiertes β-TCP

Knochenregeneration mit Sicherheit und Reproduzierbarkeit

CERACELL ORTHO ist siliziumdotiertes β-Tricalciumphosphat (β-TCP). Diese rein synthetische, vollkommen resorbierbare Biokeramik verfügt über ausgezeichnete Materialeigenschaften. Sie bietet hervorragende Verträglichkeit für Patienten und beste Voraussetzungen für einen positiven Heilungsverlauf sowie vollständige Knochenregeneration.

Durch seine verschiedene Applikationsformen ist CERACELL ORTHO nicht nur die passende Lösung für viele unterschiedliche Anforderungen in der Wirbelsäulenchirurgie, sondern bietet auch exzellente Handling-Eigenschaften für den Chirurgen.

CERACELL ORTHO ist „made in Germany“. Durch ein patentiertes Herstellungsverfahren und spezielle Produktionsprozesse in modernsten Reinräumen werden hohe Phasenreinheit und gleichbleibende Qualität garantiert.

Knochenregeneration mit CERACELL ORTHO

  • vollständig und gleichmäßige Resorption
  • hohe mechanische Primärstabilität durch Silizium
  • sehr gute Biokompatibilität, keine Abstoßungsreaktionen
  • erfüllt alle Voraussetzungen für einen problemlosen, erfolgreichen
    Heilungsverlauf
  • Siliziumspurenelemente beschleunigen das Knochenwachstum 1), 2)
  • Phasenreinheit: 96 % β-TCP / 4 % Silicat 3)
  • Porosität ist mit 75 % vergleichbar mit autologem Knochen 4)

1) Key Engineering Materials Vol. 674 (2014) pp. 31 – 34
2) Carlisle EM „Silicon as a trace nutrient“, The Science of the Total Environment, 73 (1988) pp. 95 – 10
3), 4) Data on file

Vielseitige Anwendungsgebiete in der Wirbelsäulenchirurgie

  • einfache Handhabung bei der Befüllung von ROCCIA® Cages und bei der dorsolateralen Anlagerung zur knöchernen Fusion mit CERACELL ORTHO in Kombination mit dem dorsalen Fixateur VERTICALE®
  • vollständige Resorption von CERACELL ORTHO
  • Verwendung körpereigener Spongiosa zusätzlich möglich
  • kein Zweiteingriff am Beckenkamm notwendig
  • geeigneter Träger für biologische Materialien

CERACELL ORTHO Granulat

  • Füllung, Überbrückung, Rekonstruktion von Knochendefekten 
  • plastische Rekonstruktion geschädigter oder resezierter Knochenregionen
  • Osteosynthese, z. B. intersegmentale Anlagerungen bei Wirbelkörperfusionen
  • Revisionschirurgie
  • gesteigerte Osteokonduktivität durch die große Oberfläche mit hoher Rauigkeit
  • aktive, ständige Zellversorgung dank der speziellen offenen Multiporosität
  • verkürzte Resorptionszeit, da die Struktur die zügige Durchbauung mit patienteneigenem Knochen fördert
  • einfaches Anmischen des CERACELL ORTHO Mouldable Foams mit patienteneigenem Blut oder Knochenmarkaspirat* im maximalen Verhältnis 1:1
  • kurzes und vorsichtiges Verkneten der biologischen Materialkomponenten, bis die gewünschte Form erreicht ist, und direkte Applikation des CERACELL ORTHO Mouldable Foams in das Implantat oder den Defekt
Artikelnr. Größe Inhalt Packgröße Indikationsgebiet
9001101091 1000 – 2000 μm 5,0 cc 1 Wirbelsäule
9001101101 1000 – 2000 μm 10,0 cc 1 Wirbelsäule

CERACELL ORTHO Mouldable Foam

  • Füllung, Überbrückung, Rekonstruktion von Knochendefekten
  • plastische Rekonstruktion geschädigter Knochenregionen
  • Osteosynthese, z. B. intersegmentale Anlagerungen bei Wirbelkörperfusionen
  • einfache Handhabung durch defektgerechte Modellierung und komfortable Positionierung
  • einfaches Anmischen des CERACELL ORTHO Mouldable Foams mit patienteneigenem Blut oder Knochenmarkaspirat* im maximalen Verhältnis 1:1
  • kurzes und vorsichtiges Verkneten der biologischen Materialkomponenten, bis die gewünschte Form erreicht ist, und direkte Applikation des CERACELL ORTHO Mouldable Foams in das Implantat oder den Defekt
Artikelnr. Größe Inhalt Packgröße Indikationsgebiet
9001102041 25 x 25 x 4 mm 2,5 cc 1 Wirbelsäule
9001102051 25 x 50 x 4 mm 5,0 cc 1 Wirbelsäule
9001102061 25 x 100 x 4 mm 10,0 cc 1 Wirbelsäule

CERACELL ORTHO Flexible Foam Strip

  • Osteosynthese, z. B. dorsolaterale Wirbelsäulenfusionen

  • das elastische Material findet im Defekt direkt Anschluss an den vitalen Knochen

  • je nach Bedarf, kann der CERACELL ORTHO Flexible Foam vor dem Anmischen auf die gewünschte Größe zugeschnitten werden
  • einfaches Anmischen des CERACELL ORTHO Flexible Foams mit patienteneigenem Blut oder Knochenmarkaspirat* im maximalen Verhältnis 1:1
  • kurzes und vorsichtiges Verkneten der biologischen Materialkomponenten, bis die temporäre, gewünschte Form erreicht ist, und direkte Applikation des CERACELL ORTHO Flexible Foams in das Implantat oder den Defekt. Das elastische Material weitet sich im Implantat oder im Defekt wieder aus, sodass ein direkter Kontakt mit dem anliegenden Knochenmaterial oder dem Implantatmaterial besteht.
Artikelnr. Größe Inhalt Packgröße Indikationsgebiet
9001102011 25 x 50 x 4 mm 5,0 cc 1 Wirbelsäule
9001102021 25 x 100 x 4 mm 10,0 cc 1 Wirbelsäule

* Das optimale Mischverhältnis ist immer von der Konsistenz des Knochenmarkaspirats abhängig.

Hinweis: Es ist sowohl bei der Verwendung der Granulate als auch beim Foam darauf zu achten, dass die biologischen Materialien im richtigen Mischverhältnis zueinander stehen und nicht zu lange vermischt werden, um die Festigkeit der Granulate und des Foams nicht zu kompromittieren.