ROCCIA PLIF: DER DOPPELTE KLASSIKER FÜR DEN DORSALEN ZUGANG.

Der ROCCIA PLIF (Posterior Lumbar Interbody Fusion) wurde für die primäre Stabilisierung und das Wiederherstellen der physiologischen Lordose der Lendenwirbelsäule entwickelt und speziell für die Herausforderungen des dorsalen Zugangs konzipiert. Die Implantate bestehen aus dem Hochleistungskunststoff Polyetheretherketon (PEEK).

FÜR EINE GUTE VERANKERUNG.

Symmetrische pyramidenstumpfartige Zähnchen auf der Oberfläche des PEEK-Implantates sowie Röntgenmarker sorgen für eine gute primäre Verankerung des Cages an den Grund- und Deckplatten. Diese Röntgenmarker-Pins erleichtern die intraoperative Bildgebung bei der Implantation und finalen Positionierung der PLIF Cages, welche bei postoperativen Untersuchungen die Lagekontrolle vereinfachen. Gleichzeitig besitzt der Cage eine breite Auflagefläche, die bei korrekter Implantation ein Einsinken weitgehend verhindern kann.

FÜR EINE INDIVIDUELLE VERSORGUNG.

Das umfangreiche Implantat-Portfolio (d.h. 3 ap-Längen in 7 unterschiedlichen Höhen sowie Winkeln 5° und 10°) ermöglicht eine individuelle Patientenversorgung, um der jeweiligen Pathologie und Anatomie Rechnung zu tragen.